Zu drei Aktivitäten lud die Kindersparte des Heimatvereins in den vergangenen Wochen:

Nachtwanderung

Eigentlich ein bewährtes Format: und weil man Bewährtes gerne weiterführen sollte, bat die Kindersparte Werner Blume, der gefühlt schon mindestens 30 Nachtwanderungen geführt hat um Mithilfe und Unterstützung. Und so machte sich ein Trupp von über 40 Personen am Abend des 9. September auf, um vom Brünings Hof über den Hexenberg und am Sportplatz vorbei bei Mond- und Lampenschein durch die Nacht zu laufen. Trotz ein paar lädierter Füße kamen am Ende alle wohlbehalten wieder am Brünings Hof an und genossen Würstchen und Getränke. Auffallend schnell leerte sich der Raum. Es waren wohl alle rechtschaffen müde. Und was blieb besonders hängen?: unvergessen die Taschenlampe, die auf der Brücke in den Wümme-Nordarm fiel und mindestens noch fünf Minuten stimmungsvoll zu uns zurück leuchtete – auch wenn keiner die Lampe fallen gelassen haben wollte….

 Apfeltag

Am 23. September hat die Kindersparte dann zu einem Nachmittag rund um den Apfel eingeladen, 14 Kinder sind dieser Einladung gefolgt.

Der Plan war es, an diesem Tag selbst Apfelsaft herzustellen und ihn später mit leckerem Apfelkuchen zu genießen. Die Vorbereitung der netterweise zur Verfügung gestellten Äpfel erfolgte in echter Teamarbeit, alle Kinder und betreuenden Erwachsenen haben geschnippelt, was das Zeug hielt. Leider hat uns die Keltermaschine im Stich gelassen und wir mussten auf einen Entsafter und einen Heißentsafter umsteigen, was der Freude jedoch keinen Abbruch tat.

Gleichzeitig wurde an einem anderen Tisch gewogen, geknetet und ausgerollt und schon bald roch es aus der neuen Küche des Brünings Hof zum ersten Mal nach frisch gebackenem Apfelkuchen.

Am Ende des gelungenen Nachmittags stärkten sich alle Beteiligten mit den selbst hergestellten Speisen und Getränken und jedes Kind durfte stolz eine Flasche Apfelsaft und sogar ein kleines Glas Apfelmus mit nach Hause nehmen.

Laterne basteln

Und am 21. Oktober lud die Kindersparte zum gemeinsamen Laterne basteln ein. Neben 4 Helfern, bastelten auch 5 Mamas und Papas mit, um ihre lieben Kleinen beim Malen, Schneiden und Kleben zu unterstützen.

Die 12 Kinder hatten die Auswahl zwischen vier tollen Modellen: Lampion-Drache oder Einhorn, Modell Sonne oder das allseits bekannte Modell aus Transparent und Käseschachteln zur individuellen Gestaltung mit Glitzersteinen oder Blättern oder auch einem Windlicht aus Milchkarton.

Das Einhorn war natürlich bei den Mädchen am beliebtesten und wurde gleich 4 mal gebastelt. Nach guten 2 Stunden waren die Laternen fertig. So ging der schöne – wenn auch verregnete – Nachmittag in gemütlicher Runde mit kleinen Keks- und Waffelnaschpausen zu Ende und die Kinder verließen einmal mehr stolz mit ihren Kunstwerken den Brünings Hof, um diese dann hoffentlich auch am 06.11. beim Laternelaufen in Seebergen zu präsentieren.

Karo Köhn, Martin Heinlein und Christina Jagow

There are no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).