Die Ortsfeuerwehr Seebergen ist eine von fünf Ortswehren der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Lilienthal. Die Einsatzabteilung Seebergens, die ehrenamtlich 24h an jedem der jährlichen 365 Tage für Sicherheit in Seebergen sorgt, zählt zur Zeit 34 aktive Kameradinnen und Kameraden.

Die Jugendabteilung, in Kooperation mit der Ortsfeuerwehr Heidberg, besteht derzeit aus 14 Mädchen und Jungen. Auch eine Kinderfeuerwehr ist in den letzten Jahren etabliert worden, und zählt aktuell 17 Jungen und Mädchen. Zusammen mit den Fördermitgliedern und der Altersabteilung kommt die Ortsfeuerwehr damit auf eine stolze Zahl von 132 Mitgliedern.

Das Feuerwehrhaus der Kameradinnen und Kameraden befindet sich im Herzen von Seebergen, Am Mühlenberg 24.

Herzstück der Feuerwehr in Seebergen ist ein Mittleres Löschfahrzeug (MLF) auf Basis eines MAN TGL mit 260PS 6-Zylinder Dieselmotor als Antrieb und 12t Gesamtgewicht. Als Staffelfahrzeug kann es eine Löschstaffel von einem Fahrzeugführer, einem Maschinisten und jeweils zwei Kameraden eines  Angriffs- und eines Wassertrupps befördern. Da es sich um ein Wasser führendes Fahrzeug handelt, sind 1200l Wasser an Bord, welche bei Bedarf über die fest verbaute Heckpumpe FPN 10/1000 abgegeben werden können. Zur weiteren feuerwehrtechnischen Ausstattung gehören u.a. eine tragbare Pumpe PFPN 10/1000, mehrere hundert Meter Schlauchmaterial, ein Notstromaggregat, leistungsfähige Beleuchtungsgerätschaften, vier Atemschutzgeräte, eine 4-teilige Steckleiter, Gerätschaften für den Schaumeinsatz, zwei Motorsägen mit Zubehör, diverse akkubetriebene Schneid-, Säge, und Bohrgeräte, eine Motortauchpumpe TP4, Rettungswesten, Imkerausrüstung, Spineboard mit Zubehör sowie diverse Absperr- und Sicherungsgerätschaften.
Zur Vervollständigung des Ausrückekonzepts steht ein Mannschaftstransportwagen (MTW) auf Basis eines Ford Transit zur Verfügung.

Die Ortsfeuerwehr Seebergen gehört zum Vierten Zug der Kreisbereitschaft des Landkreises Osterholz, auch dessen Zugführer ist Mitglied in der Ortsfeuerwehr Seebergen.
Die Kameraden der Einsatzabteilung bilden sich in diversen Lehrgängen auf Kreis- und Landesebene ständig weiter, um Ihren immer komplexer werdenden Aufgabenstellungen im Einsatz gerecht zu werden. Auch Wettbewerbe zum Vergleich mit anderen Wehren oder einfach nur zum Spaß stehen regelmäßig auf dem Programm.